Kampfkünste

Bujinkan Budo Taijutsu

Ninjutsu

Die Kunst, sich in Einheit von Körper und Geist frei zu bewegen und vor Angriffen / Einflüssen aller Art zu schützen, findet ihre Wurzeln in den 9 Kriegskünsten des Bujinkan. Budo Taijutsu bildet die Grundlage jeder Art von Selbstverteidigung - mit und ohne Waffen - gegen körperliche Gewalt, emotionale Attacken und gesundheitsschädigende Einflüsse (Stress, unausgewogene Ernährung, etc.).
Budo Taijutsu ist eine Kampfkunst, die auf fließenden Ganzkörperbewegungen basiert. Als Grundlage dient das Prinzip „Shin Gi Tai Ichi“: Geist (Shin), Technik (Gi) und Körper (Tai) werden dabei eins (Ichi). Erst durch die Einheit von Körper und Geist in Verbindung mit exakter Technik kann wahres „Budo“ (die Kriegskünste) entstehen.

Durch intensives Training in Budo wird eine natürliche Verbindung zu sich selbst und seiner Umgebung geschaffen („Ura“ & „Omote“). Durch Aufmerksamkeit auf dem Weg des Kriegers („Bushido“) kann Gesundheit und Lebensglück bewahrt werden.

„Ninjutsu“ ist japanisch und bedeutet wörtlich übersetzt „die Kunst

(besser: Technik) des Versteckens oder Erduldens“ und wird auch

„Die Kunst des ausdauernden Herzens“ genannt, weil Geduld, Ausdauer und Selbstdisziplin zu den entscheidenden Tugenden der Ninja gehörten.

Die Ninja bezeichneten sich nicht selbst als solche, sondern betrachteten sich vielmehr als Praktiker religiöser, politischer und militärischer Strategien, welche sich auch außerhalb der beschränkten Sichtweisen der ritualisierten Samuraikultur bewegten. Deshalb wird oft behauptet, dass sie so ein kulturelles Gegenteil der konventionellen Mentalität der damaligen Zeiten darstellten. Der Ursprung der Kunst liegt jedoch im Dunkeln, was auch teilweise an bewusster Verfälschung und Mystifizierung der Ninja durch die verschiedensten Kreise liegt. So haben postmoderne Hollywoodmythen eine Karikatur des Schattenkriegers gezeichnet, der so sicher nie existiert hat. Auch in Japan wurde den „Ninjas“ (wie oben erwähnt oft eine Fremdbezeichnung) vieles nachgesagt, was zu einer Mystifizierung von außen beitrug. Aber auch den Schulenbetreibern selbst liegt natürlich etwas daran, ihre Kunst geheimnisvoll erscheinen zu lassen.
Vertreten durch die Togakure Ryu, Gyokushin Ryu und Kumogakure Ryu bilden diese 3 Schulen zusammen mit den 6 Samuraischulen das Bujinkan Budo.

Enshin Itto Ryu Battojutsu Enbukan

Battojutsu ist die Kunst des kriegerischen Schwertziehens.

Durch das disziplinierte Üben verfeinert man die Technik, Koordination und Konzentration.

Wenn diese Elemente miteinander harmonieren, entsteht ganz natürlich die Schnelligkeit und Präzision, welche den Weg des japanischen Schwertes verkörpern.

Die Enshin Itto Ryu ist eine Schwertkunst, die zusammen mit mehreren anderen Kampfkünsten als Enbukan unterrichtet wird. Großmeister Machita Kenshinsai und sein Sohn Machita Takeshi leiten zusammen diese Schule von Japan aus. Der Machita Clan diente unter dem Tokugawa Shogunat und ist eine angesehene Samuraifamilie.